Wolfgang Kogert
  • Wolfgang Kogert. Portrait 2
  • Wolfgang Kogert. Portrait 1
  • w 64
Voriges Bild
Nächstes Bild

Diskographie

Cover BACerHaB-A-Cer-Ha
Orgelmusik von Friedrich Cerha und Johann Sebastian Bach
Wolfgang Kogert, Orgel
Aufgenommen an der Schuke-Orgel (1983)
des ORF RadioKulturhauses in Wien
Label: ORF (2015)

Pressestimmen:

Musik und Kirche, September 2015: "Alles steht hier im Zeichen der Klarheit, wie Cerha sie anstrebt. (...) Die hallfreie Konzertsaalakustik wirkt in der Aufnahme gleichwohl warm und voll. Sie verschafft
dem Hörer eine ganz direkte Bekanntschaft mit der Musik Cerhas und Bachs. Weghören ist unmöglich - anders gesagt: Man darf beiden Komponisten gewissermaßen im Tête-à-tête begegnen. Nachdrücklich empfohlen!"

Österreichische Musikzeitschrift, Dezember 2015: "Den Reiz dieser CD macht ihre scheinbare Schlichtheit aus, deren Tiefgang durch die feinsinnig nuancenreiche Interpretation hörbar wird, die die unterschiedlichen Facetten der Kompositionen zum Leuchten bringt, ohne ihnen irgendeinen Zwang anzutun."

Lippische Landeszeitung, April 2015: "Kogert erweist sich auf der CD als großartiger Interpret beider Komponisten, dem es gelingt, dem Hörer die Schlüssigkeit äußerlich kleiner Werke nicht zuletzt durch eine eng abwechselnde Abfolge nachfühlbar zu vermitteln."

Singende Kirche, September 2015: "Wolfgang Kogert (...) liefert eine klare Interpretation, die sowohl der der neuen als auch der alten Musik gerecht wird. Aufnahmetechnisch ist diese CD ebenfalls sehr gut gelungen."

Choir & Organ, September 2015: "This disc presents an interesting mixture of old and new music. (...) Kogert gives clear and precise interpretations of both the Bach and Cerha."

Diese CD bestellen: http://shop.orf.at/oe1/ 


Johann Caspar Kerll: freie OrgelwerkeJOHANN CASPAR KERLL: SÄMTLICHE FREIE ORGELWERKE
Wolfgang Kogert, Orgel
Aufgenommen an der Wöckherl-Orgel (1642) der Franziskanerkirche in Wien
Label: NCA (2012)


Pressestimmen:

BR-Klassik, Mai 2012: „Genau das richtige Instrument also für eine Rehabilitierung von Johann Caspar Kerll. Und die gelingt Wolfgang Kogert einfach fulminant. So virtuos, fast draufgängerisch stürzt er sich in die Toccaten, dass einem schon beim Zuhören schwindlig wird. (...)  Es gibt ja wirklich sehr viele interessante CDs und auch viele sehr gute - aber diese hier ist schlichtweg perfekt!“

organ - Journal für die Orgel, Juli 2012: „Hier liegt im Zusammentreffen von Musik, Orgel und Interpret ein besonderer Glücksfall vor. Kogerts Spiel zeichnet sich durch zupackende Verve, rhythmischen Drive und plastisch sprechende Artikulation aus. Schöner und lebendiger kann man diese Musik nicht spielen. Mit dieser Referenzaufnahme setzt Kogert Maßstäbe.“

Klassik Heute, Februar 2012: "Inspiriert, kurzweilig (...). Generell zeichnet sich Kogerts Spiel durch seinen energischen Zugriff aus der nie dazu neigt, Selbstzweck zu werden sondern mit akutem Gespür für musikalische Formgebung immer dann besonders aktiviert wird wenn die Musik auf der Stelle treten könnte."

Der Standard, November 2012: "Farbenreichtum und Klarheit (...). Kerlls Werke haben Substanz und Kogert bringt sie erhaben zur Geltung."

Wiener Zeitung, März 2012: „Ein garnicht fader Kerll. Prachtvoll und mit raffiniertem Charme zeigt sich die höfische Unterhaltungsmusik. (...) Unbedingt hörenswert.“

Concerto, Mai/Juni 2013: "Der junge Wiener Wolfgang Kogert legt mit dieser Aufnahme geradezu ein Musterbuch der Klangwelt der historischen Wöckherl-Orgel vor."

Kirchmusik, November 2012: "Die richtige Orgel, der richtige Komponist, das richtige Programm, der richtige Organist, so wie hier treffen die Parameter einer guten CD-Aufnahme selten zusammen. (...) An dieser Aufnahme samt Booklet ist alles zu loben."

The Organ, Autum 2012: "Kogert’s playing is soundly assured, the articulation and ornamentation clear throughout. The technical demands of many of the pieces are all undertaken with panache and dextrous vitality that brings these works to life. (...) A vibrantly exciting recording."  

Fanfare Magazine, Spring 2012: "Wolfgang Kogert plays the instrument (...) with tremendous imagination. In short, he is a great musician (...)."

Nähere Information, Hörbeispiele und Booklet 
Diese CD online bestellen bei Amazon 
Diese CD finden Sie in iTunes 


CD Cover Orgelmusik am Wiener HofORGELMUSIK AM WIENER HOF
Georg und Gottlieb Muffat
Wolfgang Kogert, Orgel
Aufgenommen an der Sieber-Orgel (1714) der Michaelerkirche in Wien
Label: NCA (2009)


Pressestimmen:

organ - Journal für die Orgel, Februar 2010: "Wolfgang Kogert verfügt über hohe Stilsicherheit und aufführungspraktische Kompetenz. (...) Hervorzuheben ist Kogerts geschickter Umgang mit der bekanntermaßen sensiblen Windversorgung der Sieber-Orgel. Maß­volle Registrierungen, elegante, in bestem Sinne „cantable“ Artikulation und gelegentliche Arpeggien bestätigen den in höchstem Maße geistvoll-intelligenten Umgang mit dem Instrument."

Nähere Information, Hörbeispiele und Booklet 
Diese CD online bestellen bei Amazon 
Diese CD finden Sie in iTunes 


Cover MassLEONARD BERNSTEIN: MASS
Aufgenommen im Festspielhaus St. Pölten
Label: Chandos (2009)




Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
Absolute Ensemble
Company of Music
Tölzer Knabenchor
Chorus sine nomine
Randall Scarlata, Celebrant
Kristjan Järvi, Dirigent


Cover ManfredROBERT SCHUMANN: MANFRED, op. 115
Aufgenommen im Musikverein Wien
Label: Preiser Records (2010)





Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
Wiener Singverein
Sigrid Plundrich, Sopran
Michelle Breedt, Mezzosopran
Johannes Chum, Tenor
Florian Boesch, Bass
Martin Schwab, Sprecher
Bruno Weill, Dirigent


Cover LobgesangFELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY: SYMPHONIE NR. 2, op. 52 "Lobgesang"
Aufgenommen im Musikverein Wien
Label: Preiser Records (2011)




Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
Chorus sine nomine
Christiane Oelze, Sopran
Simona Saturova, Sopran
Ian Bostridge, Tenor
Andrés Orozco-Estrada, Dirigent


Cover MahlerGUSTAV MAHLER: SYMPHONIE NR. 8
Aufgenommen im Wiener Konzerthaus
Label: Oehms classics
Erscheinungsjahr: 2011




ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Wiener Singverein
Slowakischer Philharmonischer Chor
Wiener Sängerknaben
Ricarda Merbeth
Elza van den Heever
Elisabeta Marin
Stella Grigorian
Jane Henschel
Johan Botha
Boaz Daniel
Kwangchoul Youn
Bertrand de Billy, Dirigent